Lehrveranstaltung

SS/WS:  SS
Semester:  4
Jahr:  2017
Qualifizierungsbereich:  
Titel:  Theoretische Grundlagen
Fachbez.:  MSI: MB Wissen: Kulturwissenschaften
Art der Lehrveranstaltung:  reguläre Lehrveranstaltung
LV-Zuordnung:  
Stundensoll:  2.00
Grup.Sollgröße:  55
Einschreibung notwendig:  nein
Turnus:  wöchentlich
Wochentag:  Di
Wird die LV 1-/2-/3-/4-/5-/6-stündig gehalten, blockweise oder online  2-stündig
Startzeit:  11:30
Endzeit:  13:00
Starttermin (dd.mm.yy):  28.03.17
Raum:  O 204
Blocktermine:  
Anmerkungen zu den Blockterminen:  
LV-Nummer:  3406
LN-Art:  StA
Spezifikation des Leistungs-
nachweises, falls LN:
 
Dozent(in):  Beck, Gerald ( 2.00 Std)
Text der Ankündigung:   In der einführenden Modulveranstaltung „Theoretische Grundlagen“ werden zentrale Konzepte der Kulturtheorie und der Cultural Studies vermittelt. Wir erschließen grundlegende, philosophischwissenschaftliche Konzepte von Sinn, Wissen, Deutung, Lebenswelt und Kultur und deren Niederschlag in materiellen Zeichenwelten und setzen uns mit verschiedenen Analysemöglichkeiten von Sinnsystemen und Symbolstrukturen auseinander. Für die Auseinandersetzung mit Zeugnissen der immateriellen und materiellen Kultur in ihrer ganzen Breite von der Alltagskultur bis zur Hochkultur erwerben die Studierenden Kenntnisse für das interpretative Verstehen des Verhältnisses von Gesellschaft, Kultur und Lebenswelt. Sie können Kultur als ein symbolisches System beschreiben und analysieren und dabei seine Prägung durch mediale Darstellungen und überlieferte Zeichen integrieren. Sie machen sich neben den Konzepten der Cultural Studies besonders mit dem Lebensweltparadigma vertraut, um dessen heuristisches Potenzial und die mit diesem Paradigma verknüpften philosophischwissenschaftlichen Traditionen, die zugehörigen alltagsweltlich orientierten Feldzugänge der qualitativen Sozialforschung und die mit dem Paradigma verbundenen handlungsleitenden Maximen kritischer Sozialforschung in den Vertiefungsveranstaltungen umzusetzen.