Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung ist  einschreibepflichtig .

SS/WS:  SS
Semester:  4
Jahr:  2017
Qualifizierungsbereich:  
Titel:  Einführung und Praxis der Gemeinwesenarbeit
Fachbez.:  MB Handeln: Methoden IV - Gemeinwesenarbeit
Art der Lehrveranstaltung:  reguläre Lehrveranstaltung
LV-Zuordnung:  
Stundensoll:  3.00
Grup.Sollgröße:  18
Einschreibung notwendig:  ja
Turnus:  wöchentlich
Wochentag:  Di
Wird die LV 1-/2-/3-/4-/5-/6-stündig gehalten, blockweise oder online  3-stündig
Startzeit:  16:15
Endzeit:  18:45
Starttermin (dd.mm.yy):  28.03.17
Raum:  O 126
Blocktermine:  Di, 02.05.2017, 16:15 - 18:45, Raum LO 301 (FK 10)
Anmerkungen zu den Blockterminen:  
LV-Nummer:  0472
LN-Art:  pLn
Spezifikation des Leistungs-
nachweises, falls LN:
 
Dozent(in):  Hartmann, Martina ( 3.00 Std)
Text der Ankündigung:  Die Gemeinwesenarbeit (GWA) ist ein Arbeitsprinzip, das sozialräumlich bzw im Quartier eingesetzt wird. Institutionen und Politikbereiche sollen besser koordiniert und zur Verbesserung von Lebensbedingungen erschlossen werden. Dies verlangt ein professionelles und interdisziplinäres, arbeitsfeld- und trägerübergreifendes Handeln. GWA ist methodenintegrativ und kombiniert feld- und personenbezogene Interventionen, damit für die Menschen mehr Partizipation, Selbstbestimmung und eine Verbesserung ihrer Lebensbedingungen realisierbar werden. Studieninhalte sind: 1. Entstehung und Entwicklungen von GWA; aktuelle Anforderungen an GWA. 2. Kennenlernen von Trägern und AkteurInnen, Rahmenbedingungen und verschiedene Handlungsebenen für sozialräumliches Handeln . Die Lehrveranstaltung ist stark praxisorientiert und beinhaltet Praxisbesuche bei unterschiedlichen Einrichtungen in München, die auf unterschiedliche Weise GWA praktizieren. Termine für die Praxisexkursionen werden zu Beginn vereinbart und finden weitestgehend während der Vorlesungszeit statt.