Lehrveranstaltung

SS/WS:  SS
Semester:  8
Jahr:  2017
Qualifizierungsbereich:  
Titel:  Einübung in Körperwahrnehmung
Fachbez.:  Pflege: MB Handeln: Körperlichkeit und Körperarbeit in der Pflege:Einübung in Körperwahrnehmung
Art der Lehrveranstaltung:  reguläre Lehrveranstaltung
LV-Zuordnung:  
Stundensoll:  2.00
Grup.Sollgröße:  15
Einschreibung notwendig:  nein
Turnus:  wöchentlich
Wochentag:  Fr
Wird die LV 1-/2-/3-/4-/5-/6-stündig gehalten, blockweise oder online  2-stündig
Startzeit:  14:30
Endzeit:  16:15
Starttermin (dd.mm.yy):  23.03.17
Raum:  Paoso
Blocktermine:  
Anmerkungen zu den Blockterminen:  
LV-Nummer:  4818
LN-Art:  pLn
Spezifikation des Leistungs-
nachweises, falls LN:
 wird definiert
Dozent(in):  Schmalenbach-Märker, Petra ( 2.00 Std)
Text der Ankündigung:  Taiji- innere und äußere Achtsamkeit Taiji, die Kampfkunst aus China, hat eine sehr lange Tradition. Grundpfeiler der Taijibewegungen ist ein profundes Übungs- und Atemsystem, das sich an der Ganzheit des Menschen ausrichtet und zu sanftem Muskelaufbau, Lösung von Verspannungen und gesteigerter Beweglichkeit des Körpers und des Geistes führt. Taiji besteht aus einer Folge von fließenden Bewegungen, die ruhig und ohne Unterbrechungen ausgeführt werden. Taiji erfordert volle Aufmerksamkeit. Der Übende ist aufgefordert sich ganz auf das Neue, das heißt, die Koordination der fließenden Bewegungen und die Atmung einzulassen. Erhöhte Konzentrationsfähigkeit, absolute Körperbeherrschung und Steigerung der körperlichen und geistigen Reaktionsfähigkeit führen zu einer erhöhten Achtsamkeit sich selbst und seiner Umgebung gegenüber. Taiji ist Meditation in Bewegung und birgt den Schlüssel zu innerer Ruhe und Vitalität. Zusammen mit der Beschäftigung am eigenen Schwerpunkt und dem des Gegenübers ist Taiji so ideal in der Pflegearbeit einsetzbar.