Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung ist  einschreibepflichtig .

SS/WS:  SS
Semester:  6
Jahr:  2017
Qualifizierungsbereich:  
Titel:  Biografiearbeit als reflexive Methode in der Sozialen Arbeit
Fachbez.:  QB Lebenslauforientierte Soziale Arbeit: MB Handeln: QB-spezifische Handlungsansätze
Art der Lehrveranstaltung:  reguläre Lehrveranstaltung
LV-Zuordnung:  Pflichtfach(QB-K)
Stundensoll:  3.00
Grup.Sollgröße:  16
Einschreibung notwendig:  ja
Turnus:  wöchentlich
Wochentag:  Di
Wird die LV 1-/2-/3-/4-/5-/6-stündig gehalten, blockweise oder online  3-stündig
Startzeit:  13:45
Endzeit:  16:15
Starttermin (dd.mm.yy):  28.03.17
Raum:  O 216
Blocktermine:  Di, 02.05.2017, 13:45 - 16:15, Raum O 349
Di, 09.05.2017, 13:45 - 16:15, Raum O 349
Sa, 20.05.2017, 08:45 - 16:15, Raum O 314
Anmerkungen zu den Blockterminen:  Blocktermin am 20.5.
LV-Nummer:  0681
LN-Art:  LN
Spezifikation des Leistungs-
nachweises, falls LN:
 Projektarbeit (Konzept zum storytelling, 10-15 Seiten)
Dozent(in):  Sandmeir, Gunda ( 3.00 Std), Sippach, Frank ( 1.00 Std)
Text der Ankündigung:  Methoden der Biografiearbeit werden in unterschiedlichen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit eingesetzt. Deshalb ist es Ziel des Seminars, einen Einblick in theoretische Ansätze, Methoden und Einsatzfelder der pädagogischen Biografiearbeit zu geben.Verschiedene Methoden werden dazu selbstreflexiv erprobt. Vertieft wird das Thema storytelling mit Videoarbeit. Mit Unterstützung von Herrn Sippach werden sie ein kleines Projekt zum storytelling entwicklen und praktisch umsetzen. Der Leistungsnachweis ist die schriftliche Ausarbeitung des Konzeptes und die Reflexion der Umsetzung.