Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung ist  einschreibepflichtig .

SS/WS:  SS
Semester:  6
Jahr:  2017
Qualifizierungsbereich:  
Titel:  QB-spezifische Organisationsfragen: Projektentwicklung und Vernetzung
Fachbez.:  QB Lebenslauforientierte Soziale Arbeit: MB Organisation: QB-spezifische Organisationsfragen
Art der Lehrveranstaltung:  reguläre Lehrveranstaltung
LV-Zuordnung:  Pflichtfach(QB-K)
Stundensoll:  3.00
Grup.Sollgröße:  45
Einschreibung notwendig:  ja
Turnus:  wöchentlich
Wochentag:  Mo
Wird die LV 1-/2-/3-/4-/5-/6-stündig gehalten, blockweise oder online  3-stündig
Startzeit:  08:45
Endzeit:  11:15
Starttermin (dd.mm.yy):  27.03.17
Raum:  O 205
Blocktermine:  
Anmerkungen zu den Blockterminen:  
LV-Nummer:  0669
LN-Art:  LN
Spezifikation des Leistungs-
nachweises, falls LN:
 Die Art des Leistungsnachweises wird zu Semesterbeginn bekanntgegeben!
Dozent(in):  Kaufmann, Markus ( 1.50 Std), Zink, Gabriela ( 1.50 Std)
Text der Ankündigung:  In dieser Veranstaltung werden einerseits Konzepte und organisatorische Strukturen von Projekten und Einrichtungen Sozialer Arbeit vorgestellt und analysiert, die auf die Bewältigung zentraler Übergänge Menschen aller Lebensalter gerichtet sind und andererseits wichtige Themen im Bereich Organisationsgestaltung sowie Planung und Umsetzung sozialer Dienstleistungen vorgestellt. Wir gehen zentralen Fragen nach, wie z.B. bewältigen junge Menschen den Übergang von der Schule in Ausbildung oder den Übergang von Erwerbsarbeit in die Erwerbslosigkeit? Welche Unterstützungsleistungen bieten freie und öffentliche Träger aber auch Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeinitiativen, wenn es um kritische Lebensereignisse wie z.B. Tod und Sterben geht und wie organisieren sie sich? Welche Strukturen, Konzepte & professionelle Ausgestaltung benötigen MitarbeiterInnen vor Ort, damit Hilfen gelingen können. Die Lehrveranstaltung ist so strukturiert, dass zu Beginn jeweils ein Impulsvortrag zu zentralen, aktuellen Themen der Lebenslauforientierten Sozialen Arbeit in unterschiedlichen Handlungsfeldern erfolgt und im Anschluss die Studierenden zwischen zwei Vertiefungsthemen wählen können. Hierfür stehen uns zwei Veranstaltungsräume zur Verfügung.