Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung ist  einschreibepflichtig .

SS/WS:  SS
Semester:  6
Jahr:  2017
Qualifizierungsbereich:  
Titel:  Konfliktberatung und Mediation in der Sozialen Arbeit
Fachbez.:  MB Handeln: Methoden V - Vertiefung
Art der Lehrveranstaltung:  reguläre Lehrveranstaltung
LV-Zuordnung:  Wahlpflichtfach(QB-WP)
Stundensoll:  3.00
Grup.Sollgröße:  20
Einschreibung notwendig:  ja
Turnus:  14-tägig
Wochentag:  Fr
Wird die LV 1-/2-/3-/4-/5-/6-stündig gehalten, blockweise oder online  3-stündig
Startzeit:  08:45
Endzeit:  11:15
Starttermin (dd.mm.yy):  24.03.17
Raum:  O 320
Blocktermine:  Fr, 09.06.2017, 13:45 - 18:45, Raum O 205
Sa, 10.06.2017, 08:45 - 17:00, Raum O 205
Anmerkungen zu den Blockterminen:  Am 9./10. Juni 2017 freitags von 14 – 19 Uhr und samstags von 9 – 17 Uhr
LV-Nummer:  0604
LN-Art:  LN
Spezifikation des Leistungs-
nachweises, falls LN:
 Als Leistungsnachweis kann entweder ein Anwendungsfeld der Mediation als Referat präsentiert und anschließend schriftlich ausgearbeitet werden (ca. 8 Seiten). Oder es kann eine Mediation durchgeführt, dokumentiert und reflektiert werden (ca. 12 Seiten).
Dozent(in):  Iser, Angelika ( 3.00 Std)
Text der Ankündigung:  Kompetenzen der Beratung und Vermittlung in Konfliktsituationen gewinnen in der Praxis der Sozialen Arbeit zunehmend an Bedeutung. MEDIATION ist ein stark strukturiertes methodisches Verfahren, bei dem neutrale und allparteiliche Dritte zwischen Konfliktparteien mit dem Ziel einer einvernehmlichen und eigenverantwortlichen Konfliktregelung vermitteln.
Das Seminar führt zum einen in 14-tägigen vierstündigen Treffen in die theoretischen Grundlagen der Konflikttheorie, Konfliktberatung und der Mediation ein. Eine Einordnung und Abgrenzung zu anderen Konfliktlösungsverfahren wird erarbeitet. Die Reflexion von Theorie und Übungen wird von der Leitfrage nach Anforderungen an eine professionell gestaltete Konfliktbearbeitung getragen. Der Schwerpunkt dieses Teils des Seminars liegt auf den theoretischen Grundlagen.
In der übungsorientierten Veranstaltung in Kompaktform an einem Wochenendblock werden zum anderen – vorwiegend in Rollenspielen – Grundlagen der Konfliktberatung und Mediation geübt. Die Fallbeispiele werden aus verschiedenen Feldern der Sozialen Arbeit gewählt.