Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung ist  einschreibepflichtig .

SS/WS:  SS
Semester:  4
Jahr:  2017
Qualifizierungsbereich:  
Titel:  Beratung
Fachbez.:  MB Handeln: Methoden III - Beratung
Art der Lehrveranstaltung:  reguläre Lehrveranstaltung
LV-Zuordnung:  
Stundensoll:  3.00
Grup.Sollgröße:  15
Einschreibung notwendig:  ja
Turnus:  nur Blocktermine
Wochentag:  s. Blocktermine
Wird die LV 1-/2-/3-/4-/5-/6-stündig gehalten, blockweise oder online  blockweise
Startzeit:  00:00
Endzeit:  00:00
Starttermin (dd.mm.yy):  28.03.17
Raum:  s. Blocktermine
Blocktermine:  Di, 28.03.2017, 08:45 - 11:15, Raum O 314
Di, 04.04.2017, 08:45 - 11:15, Raum O 106
Di, 25.04.2017, 08:45 - 11:15, Raum O 106
Fr, 28.04.2017, 14:30 - 18:00, Raum O 318
Sa, 29.04.2017, 08:45 - 17:00, Raum O 318
Di, 02.05.2017, 08:45 - 11:15, Raum O 106
Di, 09.05.2017, 08:45 - 11:15, Raum O 106
Di, 16.05.2017, 08:45 - 11:15, Raum O 106
Fr, 19.05.2017, 14:30 - 18:00, Raum O 318
Sa, 20.05.2017, 08:45 - 17:00, Raum O 318
Anmerkungen zu den Blockterminen:  
LV-Nummer:  0475
LN-Art:  pLn
Spezifikation des Leistungs-
nachweises, falls LN:
 mehrteiliger pLN: 1) Gespräch a 45 min, 2) von dem Gespräch: 20 min transkribieren, schriftlicher Bericht zur Gesprächsanalyse 3) Anwesenheitspflicht und 4) aktive Teilnahme, s. weitere Informationen in dem Kurs auf der Moodle-Seite: Methoden Beratung Ba Soziale Arbeit (Koordination Gosch), kein password notwendig (dieser Moodle Kurs steht weiter hinten)
Dozent(in):  Huber, Manfred ( 3.00 Std)
Text der Ankündigung:  Beratung und Gespächsführung gehören zu den Kernkompetenzen sozialpädagogischen Handelns. Im Seminarverlauf erfahren Sie kommunikationstheoretische Grundlagen anhand verschiedener Erklärungsmodelle. Die Methoden der klientenzentrierten Gesprächsführung und des lösungsorientiert systemischen Ansatzes werden ausführlich dargestellt. Durch eine Vielzahl von Übungen und Rollenspielen in Kleingruppen werden z.B. folgende Inhalte schrittweise erarbeitet: Kontakt- und Beziehungsaspekte, aktives Zuhören und Verbalisierung emotionaler Erlebnisinhalte, Wirkung unterschiedlicher Interventionstechniken, Gesprächsstrukturierung. Das Erleben und Einschätzen des eigenen Verhaltens in den Beratungsübungen unterstützt die Qualifizierung zur individuellen Beratungspersönlichkeit.