Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung ist  einschreibepflichtig .

SS/WS:  SS
Semester:  4
Jahr:  2017
Qualifizierungsbereich:  
Titel:  Arbeitsprinzip Gemeinwesenarbeit und Methodenintegration
Fachbez.:  MB Handeln: Methoden IV - Gemeinwesenarbeit
Art der Lehrveranstaltung:  reguläre Lehrveranstaltung
LV-Zuordnung:  
Stundensoll:  3.00
Grup.Sollgröße:  18
Einschreibung notwendig:  ja
Turnus:  wöchentlich
Wochentag:  Mo
Wird die LV 1-/2-/3-/4-/5-/6-stündig gehalten, blockweise oder online  3-stündig
Startzeit:  16:15
Endzeit:  18:45
Starttermin (dd.mm.yy):  27.03.17
Raum:  O 201
Blocktermine:  
Anmerkungen zu den Blockterminen:  
LV-Nummer:  0471
LN-Art:  pLn
Spezifikation des Leistungs-
nachweises, falls LN:
 Projektarbeit / Präsentation, aktive Mitarbeit Übernahme arbeitsteiliger Aufgaben
Dozent(in):  Jenke, Sylvia ( 3.00 Std)
Text der Ankündigung:  Die Gemeinwesenarbeit (GWA) ist ein Arbeitsprinzip, das soziale Arbeit sozialräumlich strukturieren kann. Institutionen und Politikbereiche sollen besser koordiniert und zur Verbesserung von Lebensbedingungen erschlossen werden. Dies verlangt ein professionelles und interdisziplinäres, arbeitsfeld- und trägerübergreifendes Handeln. GWA ist methodenintegrativ und kombiniert feld- und personenbezogene Interventionen, damit für die Menschen mehr Partizipation, Selbstbestimmung und Selbstorganisation realisierbar werden.
Studieninhalte sind:
1. Entstehung und Entwicklungen von GWA; aktuelle Bezüge, konzeptionelle Vergleiche.
2. Kennenlernen von Trägern und AkteurInnen, Zielsetzungen, Kooperationen und Konflikten, Interventionen und Handlungsebenen, (Neben-) Wirkungen, Reichweiten von (Modell-) Projekten und reformierten Regeldiensten.
3. Praktische Einführung in komplexe Praxisfelder mit Exkursionen, Feldanalysen, Aktivierenden Befragungen und Beteiligungsprojekten zur (Weiter-) Entwicklung der analytischen und strategischen Handlungskompetenzen.