Lehrveranstaltung

SS/WS:  SS
Semester:  1
Jahr:  2017
Qualifizierungsbereich:  
Titel:  Erziehungswissenschaft I
Fachbez.:  MB Wissen: Bezugswissenschaften I - Erziehungswissenschaft I
Art der Lehrveranstaltung:  reguläre Lehrveranstaltung
LV-Zuordnung:  
Stundensoll:  3.00
Grup.Sollgröße:  40
Einschreibung notwendig:  nein
Turnus:  nur Blocktermine
Wochentag:  nicht festgelegt
Wird die LV 1-/2-/3-/4-/5-/6-stündig gehalten, blockweise oder online  online
Startzeit:  00:00
Endzeit:  00:00
Starttermin (dd.mm.yy):  22.03.17
Raum:  online
Blocktermine:  Mi, 22.03.2017, 08:45 - 11:15, Raum O 318
Mi, 26.04.2017, 08:45 - 11:15, Raum O 201
Mi, 21.06.2017, 08:45 - 11:15, Raum O 201
Anmerkungen zu den Blockterminen:  Geplante Termine:
Präsenz Hochschule: 22.03./26.04./21.06.17
Online-Seminare: 05.04./24.05./28.06.17 (8.45 - 11.15 Uhr)
LV-Nummer:  0240
LN-Art:  sP
Spezifikation des Leistungs-
nachweises, falls LN:
 
Dozent(in):  Kaufmann, Markus ( 3.00 Std)
Text der Ankündigung:  Diese Einführung in die Erziehungswissenschaft wird als blended learning-Veranstaltung gestaltet und teilt sich in drei verschiedene Lehr- oder Lernformate auf. Die Präsenzveranstaltung an der Hochschule (in der Regel max. 3 Lehrveranstaltungen), den Online-Seminaren via Adobe Connect (Video-Konferenz-Software) und den Selbstlerneinheiten. Die Selbstlerneinheiten sind inhaltlich so konzipiert, dass sie diese eigenständig zeitlich und örtlich ungebunden erarbeiten können. Die Termine sind so ausgewählt, dass die Präsenztermine außerhalb der Oster- & Pfingstferien stattfinden! Voraussetzungen: Für die Teilnahme an den Online-Seminarveranstaltungen benötigen sie einen soliden Internetzugang, ein digitales Endgerät (Desktop, Note-/Netbook, Tablet oder Smartphone), Webcam sowie ein Headset oder Webcam/ Mikrofon/ Lautsprecher. Zum Inhalt: Beginnend mit einer grundlegenden, systematischen Einführung in die Erziehungswissenschaft sowie deren Teildisziplinen werden wir uns mit zentralen Begriffen wie Erziehung, Sozialisation, Bildung etc. beschäftigen. Daran anschließend erfolgt eine Auseinandersetzung mit verschiedenen klassischen pädagogischen Konzepten und deren Protagonisten, verbunden mit der Frage, welche Bedeutung sie für die Entwicklung der Erziehungswissenschaft und Sozialpädagogik bis in die Gegenwart haben. Die Erörterung aktueller Diskurse und Themen im Kontext von Erziehung, Bildung und Soziale Arbeit sind wichtiger Bestandteil dieser Lehrveranstaltung.